Vorhänge – eines der wichtigsten Mittel zur Raumgestaltung

31.08.2015 |  Von  |  Publi-Artikel
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Vorhänge – eines der wichtigsten Mittel zur Raumgestaltung
Jetzt bewerten!

Vorhänge sind nicht nur dekorativ, sondern dienen gleichzeitig auch als Sichtschutz, Sonnenschutz oder tragen dazu bei, dass in kalten Wintern die Wärme im Raum bleibt. Ohne Gardinen wirkt jeder Raum kahl und unfertig, sie sind daher ein wichtiges Element der Raumgestaltung.

Die Gestaltung der Fenster ist in jedem Zimmer ein wichtiger Bestandteil der Einrichtung. Ohne Gardinen oder Rollos wirkt jeder Raum unfertig und kahl. Erst durch die richtige Fenstergestaltung kommen Behaglichkeit und Wärme in den Raum.

Natürlich spielt bei der Wahl der richtigen Fenstergestaltung der dekorative Effekt immer die Hauptrolle. Mit den passenden Vorhängen kann ein Raum harmonisch in den unterschiedlichsten Stilrichtungen und ganz nach eigenem Geschmack gestaltet werden. Dennoch sollten bei der Auswahl der passenden Gardinen auch deren gewünschte Funktionen sowie eventuelle bauliche Besonderheiten berücksichtigt werden.

Die Fensterform macht manchmal Unterstützung vom Fachmann erforderlich

Die meisten Fenster lassen sich ohne Unterstützung eines Fachmanns ganz individuell nach dem persönlichen Geschmack gestalten. Schwierig wird die Fenstergestaltung bei runden Fenstern oder auch bei Eckfenstern und Fenstern in Schrägen. In diesen Fällen ist bereits das Ausmessen schwierig und erfordert nicht selten fachliche Unterstützung. Ebenso kann die Befestigung der Vorhänge bei derart gestalteten Fenstern nicht so einfach sein.

Heizungen und Wärmezirkulation beachten

Vor allem in schon etwas älteren Häusern ist es üblich, dass die Heizkörper direkt unter den Fenstern platziert sind. Bei der Wahl der richtigen Gardinen sollte in diesen Fällen daher immer auch an eine gute Wärmezirkulationsmöglichkeit gedacht werden.

Gerade bodenlange Vorhänge aus schweren Stoffen würden die Wärmezirkulation behindern, wenn sie abends zugezogen werden. Als klassische Lösung bieten sich Vorhänge an, die nur bis zur Höhe der Fensterbank reichen. Alternativ können auch dünne Gardinen in Fensterbankhöhe, die vornehmlich dem Sichtschutz dienen, seitlich mit langen Schals kombiniert werden.

Voll im Trend liegen sogenannte Plisseeanlagen. Sie werden an beiden Seiten am Fensterrahmen befestigt und lassen sich auf und ab bewegen und zusätzlich ganz nach Bedarf zusammenschieben oder aufziehen.


Vorhänge sind ein fester Bestandteil einer schönen Wohnungseinrichtung. (Bild: © slavun - fotolia.com)

Vorhänge sind ein fester Bestandteil einer schönen Wohnungseinrichtung. (Bild: © slavun – fotolia.com)


Vorhänge als Sonnen- und/oder Sichtschutz

Häufig hat das Anbringen von Gardinen nicht nur optische und gestalterische Gründe. Je nach den örtlichen Gegebenheiten sind jene vor allem in ihrer Funktion als Sonnen- oder Sichtschutz sehr wichtig. In beiden Fällen sind die Auswahl der richtigen Materialien sowie eine geeignete Farbwahl entscheidend. Schwerere und dicht gewebte Materialien schützen weitaus besser gegen zu starke Sonneneinstrahlung als Vorhänge aus dünnen und grobmaschigen Stoffen.

Sollen die Gardinen vornehmlich als Sichtschutz dienen, reichen tagsüber dünne Gardinen. Einen perfekten Sichtschutz für abends bieten hingegen Vorhänge aus blickdichten und dunkleren Stoffen. Blickdichte Vorhänge mit einer dunklen Farbgebung eignen sich zudem hervorragend zum Abdunkeln von Räumen. Dies ist nicht nur in Schlafräumen eine sinnvolle und nützliche Vorhangfunktion, denn dunkle Vorhänge eignen sich auch wesentlich besser als Sonnenschutz als Vorhänge in hellen Farben.



Vorhangtrends

Einer individuellen Vorhanggestaltung sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Stoffe in allen Farben, gemusterte Stoffe oder unifarbene Stoffe, dicke und blickdichte Materialien oder leichte und luftige Stoffe bieten ein riesiges Spektrum an Auswahlmöglichkeiten, sodass bei der Materialwahl sowohl alle gewünschten Funktionen als auch der persönliche Geschmack problemlos berücksichtigt werden können.

Glatte Schals, geraffte und gerüschte Vorhangvarianten oder die trendigen Schiebegardinen machen eine ganz individuelle Gestaltung der Vorhänge möglich. Schiebegardinen eignen sich vor allem zur Gestaltung modern und puristisch eingerichteter Räume.

Trendfarben können sich von Jahr zu Jahr verändern. Derzeit liegen Beeren- und Lavendeltöne sowie Mokka und Apfelgrün neben dem klassischen Weiss und Grau voll im Trend. Vorhänge mit Grafik-Drucken sind nicht nur überaus modern und individuell, sie zaubern auch interessante Farb- und Schattenspiele in den Raum. Auch die Art der Befestigung kann ganz nach dem individuellen Geschmack, allerdings unter der Berücksichtigung der baulichen Gegebenheiten und Möglichkeiten, gewählt werden. Dekorative Vorhangstangen oder unauffällige Leisten sind dabei die beliebtesten Varianten.

 

Oberstes Bild: © sergojpg – fotolia.com



Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Vorhänge – eines der wichtigsten Mittel zur Raumgestaltung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.