Zügle leicht gemacht – dank guter Umzugsplanung

28.10.2014 |  Von  |  Publi-Artikel
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Zügle leicht gemacht – dank guter Umzugsplanung
Jetzt bewerten!

Wer in der Schweiz umziehen möchte, sollte sich mit einer guten Planung bestens auf das Zügle-Vorhaben vorbereiten.

Denn eine gründliche Organisation minimiert den Umzugsstress und sorgt dafür, dass man dem Projekt „Neue Wohnung“ entspannt entgegensehen kann.

Wege auskundschaften

Die Ladung muss umso besser gesichert sein, je abgelegener und schwerer erreichbar der Ausgangs- oder Zielort liegt. Zudem muss vor und während des Zügelns auf Wetter- und Strassenbedingungen achtgegeben werden. Das Abfahren der zu bewältigenden Strecke macht als Vorbereitung viel Sinn. Dabei sind die Breite und Befestigung der Strassen und Wege zu prüfen.

Sie möchten im Spätherbst, Winter oder Frühjahr zügle? Dann sind besondere Anforderungen durch die Witterung gegeben. Abgesehen vom unangenehmen Verladen bei Kälte, Regen oder Schnee erleidet nicht ausreichend verpacktes Umzugsgut Schaden. Wenn nicht alle Fahrwege gut befestigt sind, bekommt ein schwer beladenes Fahrzeug beim Zügle Schwierigkeiten.

Wetterkapriolen einkalkulieren

Der Zügle-Termin sollte nach Möglichkeit in einen Zeitraum stattfinden, der als mutmasslich wetterfest bekannt ist. Dabei müssen die regionalen und geografischen Besonderheiten der Schweiz berücksichtigt werden. Äusserst wichtig sind beispielsweise die Wetterlagen in der Nähe hoher Alpenpässe oder von Bergmassiven. Bekannte Phänomene wie abregnende Gewitterwolken zu bestimmten Jahreszeiten können Fahrwege in Sturzbäche verwandeln.


Ein entspanntes Zügle wünscht sich jeder. (Bild: © Valerie Potapova - fotolia.com)

Ein entspanntes Zügle wünscht sich jeder. (Bild: © Valerie Potapova – fotolia.com)


Knifflig kann diese Aufgabe sein, wenn beim Zügle die Seite der Alpen gewechselt wird. Wer beispielsweise aus der deutschen Schweiz ins Tessin wechselt, muss teilweise mit zwei vollkommen gegensätzlichen Witterungslagen rechnen. In diesem Fall sollte die Wetter- und Witterungserwartung am schwieriger zu erreichenden Ort als Massstab gelten.

Verkehrssituation berücksichtigen

Die Schweiz als Transferland hat viele verkehrstechnische „Nadelöhre“, die in manchen Zeiten nahezu unumfahrbar sind. Passagen durch die Alpen, ob Tunnel oder Pässe, gehören dazu. Die Planung für das Zügle-Projekt sollte Ferienzeiten innerhalb der Schweiz als auch der Nachbarländer im Norden berücksichtigen. Zu manchen Terminen sind Fahr- und Wartezeiten zu erwarten, die einen ganzen Tag kosten können.

Generell ist die Verkehrslage, abgesehen vom Einzugs- und Stadtgebiet von Zürich, an Arbeitstagen entspannter. Die Terminverschiebung um einen Tag, beispielsweise von Samstag auf Freitag oder von Sonntag auf Montag, führt häufig zu einer Transportzeitersparnis von vielen Stunden. Dazu kommt die häufig grössere Auswahl an freien Terminen bei den Speditionen, da die Mehrheit an Wochenenden umzieht. Zur Wochenmitte hin liegen sogar preisliche Sonderrabatte im Bereich des Möglichen.

Regionale Umzugsquoten

Einer Studie der Zürcher Kantonalbank aus dem Jahr 2011 zufolge ziehen die Schweizer im Kanton Zürich am häufigsten um. Danach folgen die Kantone Zug, Basel-Stadt, Neuenburg und Waadt. Am sesshaftesten sind die Schweizer in der Romandie und in Genf. Am stärksten von ausländischem Zuzug betroffen sind die Kantone Genf, Waadt und Basel-Stadt. In Bern wechseln fast nur Bürger der Schweiz Wohnungen und Häuser untereinander.



Die geringste Umzugstätigkeit findet in Appenzell- Innerrhoden, Uri und Obwalden statt.

 

Oberstes Bild: © XiXinXing – shutterstock.com



Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!


Ihr Kommentar zu:

Zügle leicht gemacht – dank guter Umzugsplanung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.