Der Blitzumzug – wenn alles schnell gehen muss

13.06.2014 |  Von  |  Umzugspraxis
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Der Blitzumzug – wenn alles schnell gehen muss
Jetzt bewerten!

Es gibt viele Anlässe, die einen Wohnortwechsel oder zumindest eine Veränderung der Wohnverhältnisse auslösen. Ob private Gründe wie das Zusammenziehen mit dem Partner oder aber die Vergrösserung der Familie durch Nachwuchs oder auch berufliche Auslöser wie der Umzug der Firma oder eine Karrierechance im Ausland, eines haben alle gemeinsam: Sie sind Anlass für viel Arbeit und Aufwand, um ein neues Zuhause zu finden und den Umzug zu organisieren.

Wer sich schon einmal mit der Planung eines Umzugs beschäftigt hat, weiss, dass eine gute Organisation meist viel Zeit benötigt. Doch was tun, wenn es schnell gehen muss? Dafür bieten viele Umzugsunternehmen den sogenannten Blitzumzug an.

Wer innerhalb weniger Wochen sein Hab und Gut in ein neues Zuhause transportieren möchte, der sollte sich bei den Speditionen im näheren Umfeld erkundigen. Dabei sind nicht nur die genauen Adressdaten der neuen Wohnung wichtig, sondern auch, wie viel Laderaum das Umzugsgut ausmacht. Denn hier kann die sogenannte Beiladung zum Tragen kommen, die als sparsame Form eines Umzuges bestens bewährt ist. Ein weiterer Vorteil kann darin bestehen, dass vielleicht gerade zum anvisierten Termin noch Ladefläche frei ist, die nun entsprechend genutzt werden kann.

Vorgehensweise ist gleich

Blitzumzüge sind dann gefragt, wenn der Zeitfaktor drängt. Dabei liegt es auf der Hand, dass nur Transporte in die nähere Umgebung Sinn ergeben, denn wenn innerhalb von drei Wochen die neue Wohnung eingerichtet sein will, darf der Weg dorthin nicht allzu lang sein.

Sobald die Information über den Termin vorliegt, gilt es, entsprechende Speditionen zu finden, die Blitzumzüge anbieten. Doch ergibt es auch Sinn, sich aufgrund des Zeitdruckes nicht beim Preis übervorteilen zu lassen. Auch wenn Zuschläge teuer kommen, kann man von einem günstigen Angebot profitieren.

Bei der Beauftragung der Spedition gilt es auch anzugeben, ob die Umzugsgüter einfach abgeholt und in der neuen Bleibe zugestellt werden sollen, oder ob man auch Einpackhilfe in Anspruch nehmen möchte. Diesfalls rücken am Umzugstag bewährte Mitarbeiter des Umzugsunternehmens an und übernehmen die Abwicklung des Umzugs.

 

Oberstes Bild: © Jose Marques – Shutterstock.com




Ihr Kommentar zu:

Der Blitzumzug – wenn alles schnell gehen muss

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.