Kleiner Ratgeber für Ihren Umzug in der Schweiz

29.04.2015 |  Von  |  Publi-Artikel
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Kleiner Ratgeber für Ihren Umzug in der Schweiz
Jetzt bewerten!

Sie haben vor, in der nächsten Zeit innerhalb der Schweiz umzuziehen? Dann haben wir im Folgenden für Sie wertvolle Informationen und Tipps, die Ihren Umzug in der Schweiz erleichtern.

So können Sie von Beginn dafür sorgen, dass Ihr Projekt nicht zum Albtraum wird. Schliesslich handelt es sich für Ihre Familie und Sie um einen neuen Lebensabschnitt, der möglichst positiv beginnen sollte.

Gut geplant ist halb gewonnen

Sie sollten Ihren geplanten Umzug nicht auf die leichte Schulter nehmen und sich nicht auf den Zufall oder schon gar nicht auf andere verlassen. Am einfachsten ist es, wenn Sie bei Ihrer Planung chronologisch vorgehen. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Umzugsprojekt in drei Phasen zu unterteilen und sich bei allen Überlegungen nur von Ihrem gesunden Menschenverstand leiten zu lassen. Die Unterscheidung zwischen der Zeit vor und nach dem Umzug ist erst einmal eine sehr gute Herangehensweise. Fehlt nur noch der Tag des Umzugs selbst und schon haben Sie Ihr Projekt in sinnvolle Abschnitte gesplittet. In diesen Ausführungen konzentrieren wir uns ausschliesslich auf die Phase vor Ihrem Umzug.

Das gilt es vor dem Umzug zu beachten

Die Grundvoraussetzung Ihres Umzugs ist natürlich der Abschluss eines Kauf- oder Mietvertrages für Ihr neues Zuhause. Denken Sie unbedingt an die fristgerechte Kündigung Ihres alten Mietvertrages. Ihre Kündigung sollten Sie auf jeden Fall schriftlich per eingeschriebenen Brief an Ihren Vermieter zustellen lassen. Informieren Sie Ihren Arbeitgeber über Ihren Umzug. Abhängig von der Distanz zwischen Ihrer alten und neuen Wohnung haben Sie unter Umständen ein Anrecht auf einen oder mehrere arbeitsfreie Tage.



Meldungen bei den Behörden nicht versäumen

Vergessen Sie nicht, Ihre Ab- und Anmeldung bei der Einwohnerkontrolle. Das gilt übrigens auch für Ihren Hund, falls Sie einen besitzen sollten. In einigen Kantonen bestehen die Behörden sogar auf Ihr persönliches Vorsprechen. Auch ist Ihre Meldung bei der Zivildienst- und Zivilschutzstelle notwendig. Denken Sie bitte auch an Ihre rechtzeitige Meldung bei dem für Sie zuständigen militärischen Sektionschef. Bei einem Kantonwechsel ist auch eine Information an die jeweils zuständigen Strassenverkehrsämter von Nöten. Wenn Sie Kinder haben, gehört deren Abmeldung von der alten Schule und die Anmeldung bei der Neuen mit zu den bei Ihrem Umzug zu erledigenden Aufgaben.

Andere wichtige Einrichtungen informieren

Nachdem Sie alle notwendigen Behördenmeldungen bedacht haben, können Sie sich abschliessend um die Informationen alle für anderen bei Ihren Umzug zu berücksichtigenden Institutionen kümmern. Dazu gehört natürlich Ihre Poststelle, der Sie für die ersten Wochen einen Nachsendeauftrag erteilen sollten. Denken Sie auch an Ihren alten und neuen Strom-, Gas- und Wasserlieferanten. Last but not least, denken Sie an die Meldung an Ihren Telefonanbieter. Um die Information für die Billag kommen Sie leider nicht herum.

 

Oberstes Bild: © Miro Novak – shutterstock.com

Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!



Ihr Kommentar zu:

Kleiner Ratgeber für Ihren Umzug in der Schweiz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.