Mit Tieren möglichst stressfrei umziehen

13.03.2014 |  Von  |  Umzugsplanung, Umzugspraxis
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Mit Tieren möglichst stressfrei umziehen
Jetzt bewerten!

Haustierbesitzer haben beim Umzug noch eine zusätzliche Herausforderung zu bewältigen. Während ein Umzug mit Hund eher unkompliziert gestaltetet werden kann, ist ein Umzug mit Katze schon etwas komplizierter. Schliesslich brauchen Katzen eine gewisse Zeit, um sich an das neue Heim zu gewöhnen. Spezielle Anforderungen erwarten wiederum Halter von exotischen Tieren. Die folgenden Tipps zeigen, wie der Umzug mit Tieren stressfrei und einfach gestaltet werden kann.

Artgerechter Transport

Unabhängig davon, um welches Tier es sich handelt: Ein Umzug bedeutet in der Regel nicht nur Stress für den Menschen, sondern auch für das Tier. In erster Linie ist ein artgerechter Tiertransport entscheidend. Ideal ist es, wenn nach einer vertrauten Person gesucht wird, die sich während des Umzugs um das Tier kümmern kann. Die Eingewöhnungsphase wird dem Tier zum Beispiel dann erleichtert, wenn vertraute Gegenstände in der neuen Wohnung stehen. Besonders ratsam ist es, wenn der gemütliche und gewohnte Schlafplatz für das Tier eingerichtet wird, bevor das Tier einzieht.

Lieblingsspielzeug, ausreichend Wasser und Futter

Wenn das Beisein des Tieres am Tage des Umzugs nicht vermieden werden kann, sollten einige wichtige Dinge griffbereit sein. Dazu gehören zum einen vertraute Dinge wie der Schlafplatz, Pflegeutensilien, Lieblingsspielzeuge und die Telefonnummer des Tierarztes. Zum anderen sollten ausreichend Wasser und Futter bereitstehen. Beachtet werden sollte auch, dass der plötzliche Wechsel vom vertrauen Trinkwasser zu Magenbeschwerden beim Tier führen kann. Daher am besten Wasser aus der alten Heimat in Flaschen abfüllen und mitnehmen.

Beruhigungsmittel unbedingt vermeiden

Viele Tierbesitzer machen leider den Fehler und denken, mit Beruhigungsmitteln tun sie ihrem Haustier etwas Gutes. Doch auch, wenn das Tier aufgeregt ist, sollte man auf Beruhigungsmittel verzichten. Wer der Meinung ist, dass sich das nicht vermeiden lässt, der sollte im Vorfeld Rücksprache mit seinem Tierarzt halten. Ausserdem sollte unbedingt vermieden werden, dass das Tier in Kontakt mit Lösungsmitteln, Farben usw. kommt.

Umzug mit Katze 

Bevor der Transport beginnt oder die Möbelpacker kommen, sollte die Katze in eine Transportbox gesetzt werden. Diese Transporttaschen oder Transportkörbe erhält man in jedem gut sortierten Zoo-Handel. In der Regel kennen die meisten Katzen ihre Box schon von Tierarztbesuchen und sind zunächst nicht so sehr davon begeistert. Abhilfe schafft hier ein wenig Lockfutter und Geduld. Da ein Umzug in der Regel länger dauert, sollten zwischendurch immer kleine Pausen gemacht werden. Wenn die Katze an Katzengeschirr gewöhnt ist, sind diese Pausen ideal für einen kleinen Spaziergang mit ihr.

Im neuen Revier

Wenn die Umzugsarbeiten weitestgehend abgeschlossen sind, dann wird es Zeit, dass die Katze das neue Heim in Ruhe erforschen kann. Die Entdeckungstour beginnt am besten in einem Zimmer, wo bereits vertraute Möbel stehen, die die Katze kennt und am Geruch erkennen kann. Meist dauert es nur ein paar Tage, bis sich die Katze an die neue Umgebung gewöhnt hat. Freigänger sollten aber erst nach ca. einem Monat aus dem Haus gelassen werden, ansonsten besteht die Gefahr, dass sie nicht mehr zurückkehren.

Umzug mit Mehrkatzenhaushalt

In der Regel bilden Katzen in einem Mehrkatzenhaushalt eine Rangordnung. So können auch schnell Rangeleien entstehen. Schliesslich wird der Umzug dem ranghöchsten Tier nicht leichtfallen. Und dabei versuchen die rangniederen Katzen in der Regel ihre Position und damit auch die Hierarchie neu zu ordnen.

Umzug mit Hunden

Bei Hunden gestaltet sich der Umzug meist deutlich unkomplizierter. Da sie von Natur aus sehr neugierig sind, erkunden sie ihre neue Umgebung und gewöhnen sich so auch schnell daran. Genauso wie bei Katzen gilt auch für Hunde, dass zwischendurch immer mal Pausen eingelegt werden sollen. In diesen Pausen geht man am besten mit dem Hund etwas spazieren, damit er sich ein wenig erholen kann. Auch ausreichend Futter und Wasser sollten immer griffbereit sein.

Umzug mit Kleintieren

Auch der Umzug mit Kleintieren wie Vogel, Kaninchen oder Meerschweinchen gestaltet sich sehr einfach, was den Transport angeht. Käfige und Ställe sollten mit ausreichend Wasser und Futter ausgestattet werden. Der Käfig sollte zudem mit einem Tuch abgedeckt werden und in eine möglichst ruhige Ecke abgestellt werden. Trotzdem sollte man vorher überlegen, ob das Haustier während des Umzugs nicht bei Freunden oder Verwandten besser aufgehoben ist und nach dem Umzug dann wieder abgeholt werden kann, wenn sich der erste Trubel gelegt hat.

????????????????????????????????????????????

Viele exotische Tiere unterliegen einer Meldepflicht. (Bild: Aleksey Stemmer / Fotolia.com)

Umzug mit exotischen Tieren

Viele exotische Tiere unterliegen einer Meldepflicht. Wo welches Tier angemeldet werden muss, unterscheidet sich allerdings je nach Region. Informationen darüber erhält man beim Züchter. Bei gefährlichen Tieren wie Vogelspinnen, Giftschlangen oder Skorpionen ist zudem eine Haltungserlaubnis notwendig. Am besten ist es wenn man sich vor dem Umzug bei seiner Gemeinde oder Stadt darüber informiert.

Umzug mit Terrarium oder Aquarium

Beim Umzug mit Tieren, die in Aquarien oder Terrarien leben, gilt es einiges zu beachten. Nur wer auf viele Details achtet, kann für einen reibungslosen Umzug sorgen. Schliesslich sollte man dem Tier den Umzug so stressfrei wie möglich gestalten. Daher sollten sich Besitzer von diesen Tieren unbedingt vorher bei einem Fachmann oder bei einem Händler vor Ort beraten lassen. Halter sollten sich darauf einstellen, dass die Vorbereitungen schon mehrere Stunden in Anspruch nehmen können.

 

Oberstes Bild: © pterwort – Fotolia.com



Über Agentur belmedia

Die Agentur belmedia GmbH beliefert die Leserschaft täglich mit interessanten News, spannenden Themen und tollen Tipps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Nahezu jedes Themengebiet deckt die Agentur belmedia mit ihren Online-Portalen ab. Wofür wir das machen? Damit Sie stets gut informiert sind – ob im beruflichen oder privaten Alltag!



Trackbacks

  1. Sicher reisen: Das Urlaubsgepäck verstauen › motortipps.ch
  2. Behördengänge nach dem Umzug › umzugstipps.com
  3. Auf in ein neues Leben – ein Umzug nach Übersee › umzugstipps.com

Ihr Kommentar zu:

Mit Tieren möglichst stressfrei umziehen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.