Risiko Immobilienmarkt: UBS Global Real Estate Bubble Index 2017

29.09.2017 |  Von  |  Allgemein, Immobilien, News  | 

In den grossen urbanen Zentren der Industrieländer ist der Immobilienmarkt 2017 nach wie vor überbewertet. Das Risiko einer Immobilienpreisblase ist somit höher als noch im Vorjahr. Zu diesem Schluss kommt der UBS Global Real Estate Bubble Index des Chief Investment Office von UBS Wealth Management.

Toronto führt 2017 als Neuzugang den Index an. Wie im Vorjahr besteht in Stockholm, München, Vancouver, Sydney, London und Hongkong weiterhin das Risiko einer Blase. Dies gilt neu auch für Amsterdam, das letztes Jahr noch überbewertet war. Chicago ist die einzige Stadt in dieser Studie mit einem unterbewerteten Eigenheimmarkt. Drei Viertel der untersuchten Städte sind hingegen entweder überbewertet oder dem Risiko einer Immobilienblase ausgesetzt.

Weiterlesen

Nachhaltiges Wohnen: Studie „WOHNEN 2020“ bringt neue Erkenntnisse

19.09.2017 |  Von  |  Allgemein, News  | 

Das Netzwerk für Nachhaltiges Bauen Schweiz hat eine Studie in Auftrag gegeben, um herauszufinden, aus welchen Motiven sich Schweizerinnen und Schweizer für oder gegen nachhaltiges Wohnen entscheiden. Nun liegen die teils überraschenden Ergebnisse vor.

Welche Aspekte sind es, die die Nachfrage nach nachhaltigen Wohnungen und Häusern hemmen? Welche Faktoren treiben die Nachfrage an und wie können diese angesprochen werden, um letztlich das nachhaltige Bauen zu fördern? Diesen Fragen geht das NNBS nach. Um Antworten zu finden gab es bei FehrAdvice & Partners die Studie „WOHNEN 2020“ in Auftrag.

Weiterlesen

Carport richtig planen und bauen – Tipps und Tricks

26.07.2017 |  Von  |  Allgemein  | 

In der Regel ist das Aufmauern einer Garage zeitintensiv und – aufgrund der Beauftragung einer Fachfirma – kostenaufwändig. Um demgegenüber eine solche Massivgarage selber zu bauen, benötigen Sie zudem ausgezeichnetes Fachwissen im Hinblick auf das Mauern und Verputzen.

Wenn Sie aber dennoch nicht auf einen geschützten Platz für Ihr Auto verzichten möchten, stellen Carports eine sowohl schnell erstellbare und preiswerte als auch bei Bedarf rückbaubare Lösungsalternative zur klassischen Massivgarage dar.

Weiterlesen

homegate.ch-Mietindex: Angebotsmieten in der Schweiz im Mai unverändert

02.06.2017 |  Von  |  Allgemein, News  | 

Im Mai bleiben die Angebotsmieten in der Schweiz unverändert. Der Index Schweiz steht bei 113.8 Punkten. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sinken die Mieten um 0.35 Prozent. Im Kanton Zürich sinken die Angebotsmieten um 0.59 Prozent.

Zu diesem Ergebnis kommt der homegate.ch-Angebotsmietindex, der vom Immobilienportal homegate.ch in Zusammenarbeit mit der Zürcher Kantonalbank (ZKB) erhoben wird. Er misst die monatliche, qualitätsbereinigte Veränderung der Mietpreise für neue und wieder zu vermietende Wohnungen anhand der aktuellen Marktangebote.

Weiterlesen

Mieten in der Schweiz: Grosses Gefälle von West nach Ost

30.05.2017 |  Von  |  Allgemein, News  | 

Miet-Map von ImmoScout24 entlang der SBB-Strecken durch die Schweiz.

In Ziegelbrücke ist Wohnen fast dreimal günstiger als in Genf und in Bellinzona gleich teuer wie in Landquart. ImmoScout24 hat eine Miet-Map entlang der SBB-Bahnlinien von West nach Ost und von Nord nach Süd entwickelt und die durchschnittlichen Mietpreise für eine 3,5 Zimmer-Wohnung an Verkehrsknotenpunkten errechnet. Das Mietpreis-Gefälle zieht sich im Zickzack durch die Schweiz.

Weiterlesen

„Wohneigentum auf Zeit“: Neue Eigentumsform stösst auf Akzeptanz

11.04.2017 |  Von  |  Allgemein, News  | 

Die Hochschule Luzern untersuchte, welche Marktchancen die neue Eigentumsform „Wohneigentum auf Zeit“ hat. Insgesamt stösst das Modell, bei dem ein Wohnobjekt für eine im Voraus festgelegte Zeitperiode gekauft wird, hierzulande auf hohe Zustimmung.

„Wohneigentum auf Zeit“ bietet sowohl den Erwerbern als auch den Investoren sowie der Gesamtwirtschaft Vorteile.

Weiterlesen

HEV Schweiz: Chance bei Eigenmietwertbesteuerung verpasst

28.02.2017 |  Von  |  Allgemein, News  | 

Der HEV Schweiz nimmt mit grossem Befremden zur Kenntnis, dass eine Mehrheit des Ständerats die Motion „Sicheres Wohnen. Einmaliges Wahlrecht beim Eigenmietwert“ abgelehnt hat. Dies obwohl die innert weniger Monate gesammelten 145’000 Unterschriften für die HEV-Petition „Eigenmietwert abschaffen“, welche im vergangenen November dem Parlament übergeben wurde, den «Leidensdruck» und das grosse Bedürfnis weiter Kreise nach einer gerechten Lösung bei der Wohneigentumsbesteuerung deutlich aufzeigen.

Die Motion „Sicheres Wohnen. Einmaliges Wahlrecht beim Eigenmietwert“, welche der Präsident des HEV Schweiz, NR Hans Egloff, vor über 4 Jahren eingereicht hatte, verlangte eine ausgewogene Lösung der langjährigen Problematik bei der steuerlichen Aufrechnung eines fiktiven Einkommens für das Eigenheim.

Weiterlesen