Traumwohnung einrichten – Tipps von Einrichtungsexpertin Birgit Stummer

21.11.2018 |  Von  |  News, Umzugspraxis
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Traumwohnung einrichten – Tipps von Einrichtungsexpertin Birgit Stummer
Jetzt bewerten!

Ob minimalistisch, Retro- oder Landhausstil – so verschieden die Geschmäcker, so individuell der Mensch. Wie sich das Zuhause für jeden persönlich und auf die eigenen Lebensumstände zugeschnitten gestalten lässt, zeigt Einrichtungsexpertin Birgit Stummer gemeinsam mit durgol, dem Schweizer Entkalkungsspezialisten.

Wohnzimmer, Küche oder Bad – Einrichten muss als ganzheitlicher Prozess verstanden werden. Lichtgestaltung, Farben, Hygiene und persönliche Gegenstände spielen für das Wohlbefinden eine entscheidende Rolle. Doch auch die Sinne dürfen nicht ausser Acht gelassen werden. Denn nur wenn wir mögen was wir sehen, hören, riechen, fühlen und schmecken, fühlen wir uns wohl.

Das Wohnzimmer: Ein Ort zum Ruhe finden und Energietanken

Bei der Zimmergestaltung geht es nicht nur um die Auswahl passender Möbel. Accessoires, Farben, Textilien und Licht spielen für das eigene Wohlbefinden eine entscheidende Rolle. Je mehr Sonnenlicht das Zimmer durchströmt, desto besser fühlen wir uns. Doch auch dunkle Zimmer können durch warmes Licht und passende Stoffe bei Vorhängen und Kissenbezügen gezielt aufgehellt werden. Wirkt ein Raum eher dunkel und kühl, empfehlen sich warme Farbnuancen. Ebenso wichtig sind für das Wohlgefühl haptische Reize. Flauschige Decken und weiche Kissen, Naturwolle-Teppiche oder ein mit Samt überzogenes Sofa schaffen eine erholsame Stimmung. Wichtig dabei ist, dass Oberflächen aus hochwertig und qualitativ gut verarbeiteten Materialien genutzt werden, die man gerne berührt.

„Durch das harmonische Zusammenspiel unserer Sinne entsteht ein positiver Gesamteindruck, der Emotionen weckt und diese im Langzeitgedächtnis abspeichert“, so Einrichtungsexpertin Birgit Stummer. Persönliche Accessoires und Zimmerpflanzen dürfen im Wohnzimmer auf keinen Fall fehlen. Pflanzen verbessern nicht nur die Raumluft, sondern auch unsere Stimmung. Für alle, die keinen grünen Daumen haben, sind pflegeleichte Kakteen oder Schnittblumen empfehlenswert. Bilder, ein offenes Wandregal mit Lieblingsbüchern, Fotos und persönliche Gegenstände verleihen Raumcharakter.

Die Küche: Wo Wohlfühlen durch den Magen geht

Vor allem in der Küche spielen sie eine massgebliche Rolle: Gerüche. Erst sie verleihen einem Raum die gewisse Note und können positive Emotionen in uns hervorrufen. Ob duftende Kräuter, die der Küche zudem eine farbliche Nuance verleihen, ein selbstgebackener Apfelkuchen oder ein frisch gebrühter Kaffee – sie erinnern an die Kindheit. Bei der Zubereitung wohlduftender und -schmeckender Köstlichkeiten muss auf Sauberkeit geachtet werden.

Was viele nicht wissen: Durch Kalk können sich die 800 Aromen in der Kaffeebohne nicht richtig entfalten und das Wachstum von Bakterien wird begünstigt. Spezialentkalker wie durgol swiss espresso helfen, effizient, langanhaltend und vor allem materialschonend zu reinigen und sorgen für den perfekten Kaffeegenuss. Um Sauberkeit zu garantieren ist es wichtig, zudem Ordnung in der Küche zu schaffen. Bei Lebensmitteln fällt das Aussortieren relativ leicht, bei Möbeln oder Kleidung etwas schwerer. Aber es wirkt sehr befreiend, sich von überflüssigen Gegenständen zu trennen.

Das Bad: Wellness für Zuhause

Das Bad verliert im schnelllebigen Alltag oftmals den Charakter einer Wohlfühloase. Damit die kurzen Wellness-Momente zur Entspannung beitragen, rät die Einrichtungsexpertin Birgit Stummer, sanfte Naturtöne mit der Farbe des Wassers zu kombinieren. Den Farben Blau und Türkis wird eine entspannende, frische und stärkende Eigenschaft zugeschrieben. Mitbringsel aus Urlauben, persönliche Gegenstände und sinnliche Gerüche helfen dabei abzuschalten. Auch Holzelemente können kühle Räume wärmer wirken lassen. Bei der Auswahl von Materialien und Fliesen sollten Oberflächen gewählt werden, die man gerne berührt und sich angenehm anfühlen.

Wie in jedem anderen Raum gilt auch hier: Das Zuhause soll zur Persönlichkeit und den Lebensumständen passen. Der Gestaltung der eigenen vier Wände sind keine Grenzen gesetzt. Denn schliesslich spiegelt das Zuhause die individuelle Persönlichkeit wider. Weitere Einrichtungstipps findet man im Buch „Wohnen wie ich will“ von Expertin Birgit Stummer.

 

Quelle: Düring
Titelbild: Birgit Stummer © obs/Düring AG durgol/Quelle: Birgit Stummer

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Traumwohnung einrichten – Tipps von Einrichtungsexpertin Birgit Stummer

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.