So vermeiden Sie Chaos beim Umzug

12.06.2014 |  Von  |  Umzugspraxis
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
So vermeiden Sie Chaos beim Umzug
Jetzt bewerten!

Sie haben Ihre Traumimmobilie gefunden und freuen sich auf das neue Zuhause? Eigentlich kann es nun nicht mehr schnell genug gehen, bis Sie die erste Nacht darin verbringen können. Doch zuvor steht noch ein grosses Unterfangen an, nämlich der Umzug.

Dabei gilt es, all die Dinge, die sich während Ihres Lebens angesammelt haben, in Kisten zu packen und in die neue Wohnung zu bringen. Damit kein Chaos ausbricht, weil Sie den Überblick verlieren und keiner mehr weiss, wo was zu finden ist, geht es darum, den Umzug richtig und vor allem langfristig zu planen.

Meist wissen Sie schon lange im Voraus, dass der Umzug ansteht. Doch irgendwie beschäftigt man sich viel lieber mit der neuen Einrichtung im zukünftigen Zuhause als mit der Organisation des Umzugs selbst. Damit die Zeit nicht knapp wird und das Zügeln zur nervlichen Herausforderung, sollten Sie über professionelle Hilfe in Form eines Umzugsunternehmens nachdenken. Dieses bringt innerhalb kürzester Zeit alles an den neuen Platz und nimmt Ihnen viel Arbeit ab.

Wenn Ihre Budgetplanung geringer ausfällt, sollten Sie rechtzeitig Angehörige und Freunde über den geplanten Umzug informieren, damit diese sich aufs Helfen einstellen können. Es gibt auch noch einen anderen Grund, warum der Termin für den Umzug rechtzeitig geplant werden sollte. Denn Sie benötigen vermutlich einen Umzugswagen, sollte sich in Ihrem Fuhrpark und dem Ihres Umfeldes kein geeignetes KFZ befinden.

Überlegen Sie auch, was Sie mit den ausrangierten Gegenständen aus Ihrem Inventar machen möchten. Sollten Sie eine Sperrmüllentsorgung benötigen, muss diese bei der Gemeinde rechtzeitig angemeldet werden. Oder aber Sie veranstalten einen privaten Flohmarkt, um Utensilien und alte Möbel zu verkaufen.

Umzugskartons ausreichend organisieren. (Bild: andersphoto / Shutterstock.com)

Umzugskartons ausreichend organisieren. (Bild: andersphoto / Shutterstock.com)

Umzugskartons ausreichend organisieren

Wenn Sie dann ausgiebig Ihre alten Schätze begutachtet und ausgemistet haben, benötigen Sie eine ausreichende Menge an Umzugskartons, die Sie entweder im Zügelshop oder aber im Internet besorgen können. Mit dem Bepacken sollten Sie sich nicht allzu viel Zeit lassen, am besten gehen Sie Raum für Raum vor und beginnen die Dinge gut einzupacken. Vergessen Sie nicht die Schachteln zu beschriften, damit sowohl die Umzugshelfer als auch Sie selbst im neuen Zuhause gleich wissen, was wo enthalten ist.

Überlegen Sie sich, was Sie zuallererst im neuen Heim benötigen. Meistens sind dies Dinge des alltäglichen Bedarfs wie Kosmetika, Hygieneartikel oder gewisse Lebensmittel. Auch bei der Kleidung sollten Sie darauf achten, dass Sie zumindest Socken, Unterwäsche und Oberteil sowie Hose zum Wechseln gleich griffbereit haben. Wichtig ist deshalb, gerade diese Dinge nicht ganz unten in die Umzugskartons zu packen. Vielleicht entschliessen Sie sich ja, einen eigenen Karton mit all den notwendigen Dingen für den Alltag – darunter auch benötigte Dokumente – separat zu packen und zu verstauen.

Auch Organisatorisches nicht vergessen

Ist dann alles gepackt und verstaut, geht es an die Formalitäten. Melden Sie die Adressänderung bei den Behörden und vergessen Sie nicht den Nachsendeauftrag bei der Post. Telefon, Fernsehen und Internet müssen ebenso umgemeldet werden wie KFZ, die Sie in das neue Zuhause begleiten. Auch bei den Bankgeschäften sollten Sie an Ihren Umzug denken und gewohnte Daueraufträge für die Miete oder die Betriebskosten stornieren oder aber entsprechend auf die neue Adresse ändern.

Sind wirklich alle Vorbereitungen getroffen, müssen Sie nurmehr den Tag des Zügelns selbst überstehen. Dazu gilt es, Kinder und Haustiere entsprechend abzulenken bzw. zu versorgen. Auch Tragegriffe, strapazierfähige Handschuhe sowie Rollwägen sollten bereitstehen, wenn die Mannschaft zum Helfen kommt.

Bedenken Sie, dass viel Arbeit auch grossen Hunger macht. Sorgen Sie also für ausreichend Getränke und Verpflegung, wobei Sie hier keinen allzu grossen Aufwand betreiben müssen. Einfache Limo im Pappbecher und belegte Brötchen reichen vollkommen aus.

Im neuen Zuhause angekommen, ist es ratsam, wenn Sie vor dem Aufstellen der Möbel die Böden gründlich reinigen und die Wände entsprechend Ihren Vorstellungen gestalten. Das erspart eine Menge Zeit und Nerven und schont die Möbel. Fertigen Sie am besten einen Plan der neuen Wohnung an, in den Sie den jeweiligen Standort der neuen Einrichtungsgegenstände genau einzeichnen. So wissen die Umzugshelfer sofort, wo sie was abstellen können, und Sie haben nicht nachträglich die Arbeit, die Möbel umstellen zu müssen.

Beginnen Sie beim Auspacken der Schachteln genau dort, wo Sie zuerst die Dinge benötigen. Also nicht zuerst auf Bücher und CDs achten, sondern besser den Karton mit dem Bettzeug auspacken. So fallen Sie in ein frisch bezogenes Bett und können die erste Nacht im neuen Zuhause geniessen.

 

Oberstes Bild: © Sean Locke Photography – Shutterstock.com




1 Kommentar


  1. Ich bin in meinem Leben schon so oft umgezogen, ganz gleich ob privat oder geschäftlich, es war immer anstrengend, immer stressig und vor allem immer zeit raubend. Natürlich haben mich meine Freunde und meine Familie dabei immer sehr unterstützt, doch auf diese Hilfe konnte ich bei meinem letzten Umzug nicht zurückgreifen, da es von Deutschland ins Schweizer Kanton Luzern gehen sollte. Und das war für mich zum ersten Mal der Anlass dafür eine Umzugsfirma mit meinem Umzug zu beauftragen. Ich habe dabei gleich eine regional ansässige Umzugsfirma (Gabriel) Luzern gewählt und die hat sich um alles gekümmert. Ich hatte wirklich Sorge was den Grenzübergang anging, aber auch das hat die Umzugsunternehmen Luzern gut gelöst. Das war mein erster sehr stressfreier und zeitsparender Umzug. Also mein Tipp ist: Wenn man den eigenen Umzug nicht mehr allein schafft und man kann es finanzieren, unbedingt eine kompetente Umzugsfirma beauftragen.

Ihr Kommentar zu:

So vermeiden Sie Chaos beim Umzug

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.