belmedia Redaktion

Viel Eigenkapital bei Hypotheken lohnt sich nicht

Hypothekarinstitute belohnen Hauskäufer mit Zinsrabatten, wenn sie mehr als 20 Prozent Eigenkapital einbringen. Eine Analyse von HypoPlus, der Hypothekarspezialistin der Comparis-Gruppe, zeigt allerdings: Ein Eigenkapitalanteil von mehr als einem Drittel der Finanzierungssumme lohnt sich nicht. Ideal ist hingegen eine Belehnung von maximal zwei Dritteln des Immobilienwerts. In diesem Fall sinkt der Hypothekarzins um bis zu 25 Basispunkte.

Weiterlesen

Aussortieren beim Umzug – so gelingt es effektiv

Ein Umzug geht stets mit einem grossen Organisationsaufwand einher. Der Aufwand, der für das Ausräumen der alten Wohnräume anfällt, wird dabei besonders häufig unterschätzt. Im Laufe der Zeit sammeln sich in einem Haushalt viele Dinge an, die in Schränken, Schubladen und Regalen verborgen sind und somit im Alltag kaum auffallen. Im Zuge eines Umzugs kommen diese jedoch wieder zum Vorschein. Dies bildet die perfekte Gelegenheit, um ein umfassendes Aussortieren vorzunehmen, damit in die neue Wohnung wirklich nur die Dinge einziehen, die wirklich benötigt werden.

Weiterlesen

Statistik der Schweizer Städte 2021 - Fokusthema „Wohnen in der Stadt“

Drei Viertel der Bevölkerung der Schweiz wohnen im urbanen Raum. Die Städterinnen und Städter leben in rund 2 Millionen Wohnungen in knapp 540 000 städtischen Gebäuden. Nahezu drei Viertel der Wohnungen sind mit Mieterinnen und Mietern belegt, die überwiegend in 3-Zimmer-Wohnungen leben. Dies sind Erkenntnisse aus der „Statistik der Schweizer Städte 2021“ mit dem Fokusthema „Wohnen in der Stadt“. Der Schweizerische Städteverband publiziert das Jahrbuch zusammen mit dem Bundesamt für Statistik (BFS).

Weiterlesen

homegate.ch-Mietindex: Februar 2021 sorgt erneut für Anstieg bei den Mietpreisen

Im Februar 2021 steigen die Angebotsmieten in der Schweiz um 0.17 Prozent. Der Index Schweiz steht bei 115.6 Punkten. Die steigende Tendenz bestätigt sich insbesondere auch in der Jahresbetrachtung. Über die letzten zwölf Monate beträgt der Anstieg der Mietpreise plus 0.96 Prozent. Auffallend ist weiterhin die Entwicklung im Kanton Zug mit einem Anstieg von 0.84 Prozent. Dies zeigen die aktuellen Zahlen des homegate.ch-Mietpreisindexes.

Weiterlesen

Städtisches Wohnen blieb im Jahr 2020 trotz Corona sehr gefragt

Über die vergangenen zwölf Monate weist der homegate.ch-Mietindex eine leicht ansteigende Tendenz von +0.9 Prozent aus. Ein wichtiger Grund für die robuste Mietpreisentwicklung war die steigende Nettozuwanderung. Im Gegensatz zu den Vorjahren gab es kein systematisches Gefälle zwischen eher städtischen und ländlichen Kantonen. Im Jahr 2020 gab es im Kanton Appenzell den stärksten Mietpreisanstieg (+2.7 Prozent).

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});