05 August 2016

Angebotsmieten im Juli 2016 – Stagnation mit leichtem Minus

Die Angebotsmieten in der Schweiz stagnieren auf hohem Niveau, aktuell sind sie sogar leicht rückläufig. Dieses Ergebnis zeigt der homegate.ch-Angebotsmietindex Schweiz. Er misst die monatliche, qualitätsbereinigte Veränderung der Mietpreise für neue und wieder zu vermietende Wohnungen anhand der aktuellen Marktangebote. Danach sind im Juli die Angebotsmieten im Vergleich zum Vormonat um 0.18 Prozent gesunken. Im Vergleich zum Juli 2015 ergibt sich ein leichter Anstieg von 0.18 Prozent. Absolut erreicht der Index 113.7 Punkte. Auf das gesamte erste Halbjahr 2016 betrachtet stagniert der Angebotsmietenindex. Er notiert Ende Juni bei 113.9 Punkten und damit auf dem Stand von Anfang Januar. Der Trend zu einem schwächeren Wachstum der Angebotsmieten war schon im Jahr 2015 erkennbar. Letztes Jahr stiegen die Mieten nur noch um 0.6 Prozent. Dies steht im Gegensatz zu einer stabilen Wachstumsphase in den Jahren 2009 bis 2014. Damals kletterten die Mieten mit einer jährlichen Wachstumsrate von 2.1 Prozent auf immer höhere Werte.

Weiterlesen

Kanton Aargau: 6'687 Wohnungen stehen leer

Eine Zählung der leerstehenden Wohnungen zum 1. Juni 2016 ergab für den Kanton Aargau 6'687 Leerstände. Somit ist die Zahl der leerstehenden Wohnungen gegenüber 2015 deutlich gestiegen: 712 Einheiten bzw. 11,9 Prozent mehr Leerstände als im Vorjahr.  Der Zuwachs an Leerständen betrifft sowohl Wohnungen in Neubauten (plus 37 Einheiten) wie auch Wohnungen, die älter als zwei Jahre sind (plus 675 Einheiten). 865 Einheiten oder 12,9 Prozent der leerstehenden Wohnungen sind Einfamilienhäuser, die zur Dauermiete oder zum Verkauf ausgeschrieben sind. Dieser Bestand ist gegenüber dem Vorjahr um 63 Einheiten gestiegen.

Weiterlesen

Preise für Einfamilienhäuser im Juli gesunken

Der Swiss Real Estate Offer Index für den Monat Juli liegt vor. Gegenüber dem Vormonat sind im Juli die Angebotspreise für Einfamilienhäuser um 3,1 Prozent gesunken. Eine Hochrechnung auf das gesamte Jahr ergibt ein leichtes Minus von 0,3 Prozent. Die Mietpreise sind in Juli ebenfalls zurückgegangen, um immerhin 0,7 Prozent. Im vergangenen Monat zeigt der von ImmoScout24 in Zusammenarbeit mit dem Immobilien-Beratungsunternehmen IAZI AG errechnete Swiss Real Estate Offer Index in allen Objektkategorien nach unten, am deutlichsten bei den Einfamilienhäusern. Hier liegt das mittlere Preisniveau für einen Quadratmeter Nettowohnfläche aktuell (Stand Ende Juli) bei 5‘940 Franken, was einem Minus von 3,1 Prozent gegenüber Juni 2016 entspricht. Auf Jahresbasis beträgt der Rückgang 0,3 Prozent.

Weiterlesen
jQuery(document).ready(function(){if(jQuery.fn.gslider) {jQuery('.g-14').gslider({groupid:14,speed:10000,repeat_impressions:'Y'});}});