Immobilienmarkt: Die Zitrone ist ausgepresst

09.02.2017 |  Von  |  Immobilien, News  | 
Immobilienmarkt: Die Zitrone ist ausgepresst
Jetzt bewerten!

Im Mietwohnungsmarkt und im Büromarkt gibt es kaum noch Luft nach oben – die Preise befinden sich mehrheitlich im Abwärtstrend. Auch im Investmentmarkt ist ein oberer Preisplafond erreicht.

Nur im günstigen und mittleren Wohneigentumssegment manifestiert sich eine gegenläufige Tendenz mit weiter leicht steigenden Preisen. Dies zeigt der heute publizierte Immobilienmarktbericht von CSL Immobilien mit Daten und Erkenntnissen zum Wirtschaftsraum Zürich und zur gesamten Schweiz.

Weiterlesen

HEV veröffentlicht Ergebnisse der jüngsten Immobilienumfrage

28.11.2016 |  Von  |  Immobilien, News  | 
HEV veröffentlicht Ergebnisse der jüngsten Immobilienumfrage
Jetzt bewerten!

Die gesteigerte Nachfrage nach Mehrfamilienhäusern setzte sich schweizweit fort. Bei den Büro- und Geschäftsliegenschaften in grossstädtischen Zentrumslagen erwarten die Experten sinkende Preise, während die Preise für Eigentumswohnungen und Einfamilienhäusern konstant blieben.

Über 230 Experten aus der Immobilienbranche haben sich an der HEV-Immobilienumfrage beteiligt. Die Umfrage wird seit 1980 durchgeführt, und der HEV Schweiz kann somit eine der längsten verfügbaren Datenreihen zu den Immobilienpreisen in der Schweiz vorweisen.

Weiterlesen

Schweizer Gewerbeimmobilien als überteuert eingeschätzt

09.11.2016 |  Von  |  Immobilien, News  | 
Schweizer Gewerbeimmobilien als überteuert eingeschätzt
Jetzt bewerten!

Gewerbeimmobilien in der Schweiz werden von Experten zunehmend als zu teurer beurteilt. Zu diesem Schluss kommt der Switzerland Commercial Property Monitor Q3 2016 der RICS (Royal Institution of Chartered Surveyers). Mit 40 % Steigerung (= 36 % gegenüber 26 % im Q2) im letzten Quartal wurde seit Beginn der Studie im Q1 2015 damit der Höchstwert erreicht.

Das RICS Global Ranking widerspiegelt die internationale Wahrnehmung der Gewerbeimmobilien-Werte. Die Schweiz besetzte in den letzten zwei Quartalen (Q2 und Q3 2016) jeweils die Spitzenpositionen in der Rangliste und liegt dabei weit vor den Nachbarländern Frankreich, Deutschland, Österreich und Italien. 90 % der befragten Immobilien-Experten halten Schweizer Immobilien für überteuert.

Weiterlesen

UBS-Immobilienblasenindex – im 3. Quartal unverändert

08.11.2016 |  Von  |  Immobilien, News  | 
UBS-Immobilienblasenindex – im 3. Quartal unverändert
Jetzt bewerten!

Die Gefahr einer Überhitzung am Immobilienmarkt ist in der Schweiz im dritten Quartal nicht grösser, aberauch nicht kleiner geworden. Der Immobilienblasenindex der UBS – der Swiss Real Estate Bubble Index – verharrte unverändert bei 1.35 Punkten.

Dabei tragen zum Teil gegenläufige Entwicklungendazu bei, dass sich der Index nicht veränderthat. Denn die Unterindikatoren zeigten sich uneinheitlich. Das Kauf-Mietpreis Verhältnis stieg stark an. Die Hypothekarverschuldung wuchs dagegen langsamer, was sich dämpfend auf den Index auswirkte.

Weiterlesen