Swiss Real Estate Offer Index: Einfamilienhäuser werden wieder günstiger

03.03.2018 |  Von  |  Immobilien, News  | 
Jetzt bewerten!

Der Preis für einen Quadratmeter Einfamilienhaus ist im vergangenen Monat unter die 6‘000-Franken-Grenze gefallen.

Somit sanken die Angebotspreise für Einfamilienhäuser im Februar um 3,7 Prozent. Das zeigt der Swiss Real Estate Offer Index. Eigentumswohnungen und Angebotsmieten verharren hingegen auf dem Jahresanfangsniveau.

Weiterlesen

homegate.ch-Mietindex: Angebotsmieten stagnieren im Februar 2018

02.03.2018 |  Von  |  Immobilien, News  | 
Jetzt bewerten!

Im Februar 2018 bleiben die Angebotsmieten in der Schweiz unverändert. Der Index Schweiz steht bei 113.7 Punkten. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sinken die Mieten um 0.18 Prozent. Im Kanton Zürich stagnieren die Angebotsmieten gegenüber dem Vormonat.

Zu diesem Ergebnis kommt der homegate.ch-Angebotsmietindex, der vom Immobilienportal homegate.ch in Zusammenarbeit mit der Zürcher Kantonalbank (ZKB) erhoben wird. Er misst die monatliche, qualitätsbereinigte Veränderung der Mietpreise für neue und wieder zu vermietende Wohnungen anhand der aktuellen Marktangebote.

Weiterlesen

Immobilienmarktstudie UBS Real Estate Focus 2018: Mieten brechen ein

25.01.2018 |  Von  |  Immobilien, News  | 
Jetzt bewerten!

Angebotsmieten für Wohnungen dürften innert drei Jahren bis zu 10 Prozent einbrechen. Das verhindert einen weiteren Anstieg der Kaufpreise von Wohnrenditeliegenschaften.

Einfamilienhauspreise legen 2018 hingegen weiter leicht zu, gestützt durch tiefe Finanzierungskosten und die Hoffnung auf Landwertgewinne durch Verdichtung. Neue Mobilitätsformen werden das Immobilienpreisgefüge kaum verändern.

Weiterlesen

Arbonia verkauft Immobilienbesitz in Altstätten SG an Valrheno Immobilien AG

21.12.2017 |  Von  |  Immobilien, News  | 
Jetzt bewerten!

Die EgoKiefer AG verkauft gemeinsam mit der Fürsorgestiftung der EgoKiefer AG ihre nicht mehr betriebsnotwendigen Liegenschaften an der Schöntalstrasse in Altstätten an die Rheintaler Valrheno Immobilien AG.

Diese übernimmt die verschiedenen Grundstücke mit einer Gesamtfläche von rund 45’000 m2 inkl. der Büroräumlichkeiten und Produktionshallen.

Weiterlesen

Immobilienblasenindex: Ungleichgewichte haben leicht abgenommen

03.11.2017 |  Von  |  Allgemein, Immobilien, News  | 
Jetzt bewerten!

Der Immobilienblasenindex ging im 3. Quartal 2017 etwas zurück und steht aktuell bei 1,38 Indexpunkten in der Risikozone.

Leicht rückläufige Preise und eine geringere Zunahme der Hypothekarvolumen als im Vorquartal verkleinerten die Ungleichgewichte. Die Nachfrage nach Buy-to-let-Investitionen sank minim, bewegt sich jedoch auf einem langfristig nicht nachhaltigen Niveau.

Weiterlesen

immowelt.ch: Jetzt passende Immobilien per Spracheingabe finden

02.10.2017 |  Von  |  Immobilien, News  | 
Jetzt bewerten!

Musik abspielen, ein Taxi bestellen und nun auch Wohnungen, Häuser oder Gewerbeobjekte suchen: Mithilfe von Amazon Echo finden Suchende auf immowelt.ch per Spracheingabe die passende Immobilie.

Die Nutzung von Sprachassistenten ist ein boomender Trend, der die Kommunikation stark vereinfacht. Immowelt-User finden dadurch noch schneller die neue Wohn- oder Gewerbeimmobilie. Voraussetzungen sind lediglich, dass Nutzer den Immowelt-Alexa-Skill auf dem Amazon Echo installiert haben und ein kostenloses Benutzerprofil auf immowelt.ch besitzen.

Weiterlesen

Risiko Immobilienmarkt: UBS Global Real Estate Bubble Index 2017

29.09.2017 |  Von  |  Allgemein, Immobilien, News  | 
Jetzt bewerten!

In den grossen urbanen Zentren der Industrieländer ist der Immobilienmarkt 2017 nach wie vor überbewertet. Das Risiko einer Immobilienpreisblase ist somit höher als noch im Vorjahr. Zu diesem Schluss kommt der UBS Global Real Estate Bubble Index des Chief Investment Office von UBS Wealth Management.

Toronto führt 2017 als Neuzugang den Index an. Wie im Vorjahr besteht in Stockholm, München, Vancouver, Sydney, London und Hongkong weiterhin das Risiko einer Blase. Dies gilt neu auch für Amsterdam, das letztes Jahr noch überbewertet war. Chicago ist die einzige Stadt in dieser Studie mit einem unterbewerteten Eigenheimmarkt. Drei Viertel der untersuchten Städte sind hingegen entweder überbewertet oder dem Risiko einer Immobilienblase ausgesetzt.

Weiterlesen